TimeStamp: Hochfrequenzen fordern Körper und Geist

Die momentane energetische Konstellation ist mit Worten fast nicht mehr zu beschreiben. Die Schuhmann-Frequenz läuft komplett aus dem Ruder, Solarstürme häufen sich mit unglaublicher Intensität und das Magnetfeld der Erde befindet sich im Wandel während viele Quellen berichten, dass die Umkehrung der Pole bevorsteht oder gar schon voll im Gange ist.

Zu diesem energetischen Spannungsfeld kommen die Kräfte, die im kollektiven Unbewussten der Menschheit wirken. Diese Kräfte formen ein mit Angst, Hass und anderen niederschwingenden Frequenzen angefülltes Energiefeld, dass sich wie ein zäher, grauer Brei über die Erde spannt.

Natürlich wirken sich diese Kräfte auf uns alle aus. Immer öfter höre ich aus meinem direkten Umfeld besorgte Berichte darüber, dass viele unter uns wirklich leiden. Depression, Schwermut, Hoffnungslosigkeit greifen um sich und die körperlichen Beschwerden häufen sich. Selbst Lichtarbeiter aus meinem Netzwerk berichteten in den vergangenen Wochen von Suizid-Gedanken - und dies sind nun Menschen, die sich im Normalfall selbst gut helfen können!

Hier meine Gedanken zu dem, was gerade so geschieht. 

Wir werden in dieser Zeit körperlich umgebaut. Unsere energetische Struktur muss sich den höheren Energien anpassen. Meist wird an unserem Energiekörper gearbeitet während wir schlafen, doch manchmal kann es auch tagsüber geschehen. Der Ablauf ist oft so, dass wir plötzlich wie aus dem Nichts heraus todmüde werden und nicht mehr anders können, als uns hinzulegen. Was dann geschieht nehmen viele als Energiewellen wahr, die über den Körper strömen während der Mensch selbst sich in einem merkwürdigen Halbschlaf befindet. Teilweise bekommt man das mit, dann sinkt man wieder zurück ins Lalaland, usw. Sehr sensible nehmen einen merkwürdigen Druck im Solarplexus wahr und erfahren Schwindel und Übelkeit.

Eine weitere Ausdrucksform ist, dass wir abends müde ins Bett fallen und nach ein, zwei Stunden Schlaf plötzlich wieder hellwach sind und keine Ahnung haben, warum. Ich vermute, dass wir hier auf die erhöhten Energien reagieren, die nachts leichter bei uns ankommen. Falls dir das also gerade jetzt öfters geschieht, es scheint in dieser Zeit fast normal zu sein!

Ebenso werden gerade viele nachts von Vibrationen geweckt. Im Moment des Aufwachens fühlt es sich so an, als würde das ganze Bett unter dir vibrieren. Jedoch ist es nicht das Bett, sondern dein Energiekörper, der entweder gerade eine Frequenzerhöhung erhält oder der Lichtkörper, der gerade dabei war, sich vom physischen Körper zu lösen, um auf Reisen zu gehen. Dass sich die Seele nachts vom Körper löst, um zu reisen und Energie zu tanken ist nun nichts neues, doch im Normalfall bekommen wir es so stark nicht mit. Da jedoch die Frequenzen im Moment so hoch sind (heißt, alles vibriert schneller) spüren wir es deutlicher als zuvor.

Was können wir tun?


Es ist wichtig, dass wir unsere Körper unterstützen in dieser Zeit. Viel Bewegung an der frischen Luft, gesunde Kost, die den Stoffwechsel fördert und nicht zu sehr belastet. Warme Brühen und Suppen helfen ganz gut. Und vor allem positive Gedanken. Mottet den Fernseher ein, lasst das Radio aus, lest ein gutes Buch statt der Tageszeitung, denn die Medien verbreiten sowieso nur wenig Nahrhaftes und versucht in der Herzenergie zu bleiben. Fällt das schwer, dann tut gezielt Dinge, die euer Herz öffnen (bestimmte Dinge lesen, Liebesfilme anschauen, mit Tieren schmusen, etc. das ist ja für jeden etwas anderes). Die hohe Schwingung des geöffneten Herzens ist die beste Abwehr für den Müll, der sich im Aussen abspielt und hält eure eigene Frequenz hoch, sodass der energetische Umbau sanfter vonstatten gehen kann.

 

Haltet euch energetisch rein von kollektiven Energien. Immer, wenn ihr in das Feld des Kollektivs tiefer eintretet, sprich bei der Arbeit, beim Einkauf, Arztbesuch oder ähnliches, geht zehn Minuten an der frischen Luft spazieren bevor ihr nach Hause geht. Atmet alles bewusst weg/aus, was ihr aufgenommen habt und benutzt eure Willenskraft indem ihr eurem Energiefeld Anweisung gibt, alles loszulassen und nichts nach Hause zu tragen, was Euch nicht gehört. Dies könnt ihr auch für andere Menschen an eurer Seite tun, die dies nicht so bewusst umsetzen können.

Erinnert euch jeden Tag daran, dass Widerstand gegen das, was ist, nur zu Reibung und letztlich Schmerz führt. Versucht, alles anzunehmen was da gerade mit euch geschieht, denn es ist im Grunde ein zutiefst heiliger Prozess für den wir dankbar sein dürfen.