ROOT-Produkte und der Lichtkörperprozess (LKP)

Fast genau zwei Monate nach der Meditationserfahrung, in der mir zum ersten Mal die Bedeutung der zellulären Entgiftung für den Aufstiegsprozess gezeigt wurde, sitze ich hier, um über alles nachzudenken, was seitdem geschehen ist. In besagter Meditation damals wurden mir anschauliche Bilder einer Zelle gezeigt mitsamt der Giftstoffe, die sich in ihr angesammelt haben, und was passiert, wenn diese Giftstoffe freigesetzt werden ... wie dieser Prozess Raum für das Licht schafft, um zum Kern der Zelle vorzudringen, was wiederum die Zelle dazu veranlasst, Licht als Nährstoff zu verstoffwechseln, um dann die Transmutation des Lichtkörpers in eine kristalline Struktur auslöst. Etwas bodenständiger ausgedrückt, beschreibt dies die Umwandlung der menschlichen Struktur von einer Kohlenstoff-basierten in eine Silizium-basierte.

Als meine liebe Freundin und Seelenschwester Christiane mir nur einen Tag später ROOT vorstellte, erkannte ich sofort die Bedeutung der kleinen Produktpalette und die großartige Rolle, die insbesondere Clean Slate spielen könnte in der Zeit, auf die wir auf diesem Planeten jetzt zugehen. Sehr wichtige Hinweise kommen immer ohne Zeitverzögerung zu mir, und dieser kam so schnell, dass seine Bedeutung nicht von der Hand zu weisen war. Seither ist viel geschehen.

Zum einen gibt es keinen einzigen Menschen in meinem Umfeld, der nach der Einnahme von Clean Slate, ZeroIn und/oder Restore nicht sehr spürbare, sehr positive Wirkungen erfahren gemacht hat. Die ROOT-Produkte nehmen dich mit auf eine Reise, die viel mehr als nur die körperliche Entgiftung einschliesst, denn diese ist lediglich ein Aspekt von mehreren, den es in der BewusstseinsErweiterung zu berücksichtigen gilt, aber dazu in einem anderen Zusammenhang mehr. Heute möchte ich etwas ansprechen, das ich unbedingt herausfinden wollte, seit ich sechs Stunden nach der Einnahme meines ersten Tropfens Clean Slate einen Fieberschub hatte.

Ich kenne diese Art von kurzzeitigen, heftigen Fieberschüben seit der ersten Begegnung mit meinem SufiMeister im Jahre 2005. Seit meiner Rückkehr nach Deutschland durfte ich sie dann wieder bei der Arbeit mit Joe Dispenza erleben. In Joes Gemeinde nannten wir diese Erfahrungen die "Dispenza Influenza" und amüsierten uns prächtig darüber, wenn gleich am ersten oder zweiten Tag eines 6tägigen Events die Hälfte der Truppe mit glühenden Köpfen zur MorgenMeditation erschien und man beim Frühstück um 10 Uhr ganz leicht einen Platz finden konnte, weil die Betroffenen alle direkt zurück ins Bett sind :-). Ein solcher Fieberschub ist ein "upgrade" des autonomen Nervensystems, und er ist ganz normal. Wenn der Körper zu schnell und zu intensiv Frequenzen ausgesetzt ist, die wesentlich höher sind als er selbst schwingt, dann reagieren die Zellen. Sie müssen sich anpassen an die höhere Schwingung. Das ist fast wie eine InstantEntgiftung, was einen kurzfristigen Entzündungszustand auslöst. 

So ist das auch, wenn tatsächlich alte Programme in uns gelöscht werden oder Muster gebrochen werden. Wahrhaftige Bewusstseinstransformation geht fast immer mit einer körperlichen Reaktion einher! Obgleich wir natürlich oftmals keine Ahnung haben, was wirklich transformiert wurde, aber das ist ja auch Banane … das merken wir früher oder später ganz von selbst. Aber zurück zum Thema, ich war abgeschweift. 




Da der Lichtkörperprozess (LKP) einer der Schwerpunkte meiner Arbeit ist, war ich von Anfang an gespannt darauf, jemanden in der Einweihungskammer zu begrüßen, der die Produkte schon eine Weile einnimmt. In der Kammer habe ich den Röntgenblick, um den Lichtkörper einer Person zu sehen - wenn das betreffende Höhere Selbst es zulässt. Natürlich konnte ich es kaum erwarten, zu sehen, ob es Unterschiede zwischen den Lichtkörpern gibt, die ich bisher gesehen hatte, und denen von Menschen, die die Produkte schon etwas länger einnehmen.

Letzte Woche war es dann soweit, und ich hatte das Privileg, diese Erfahrung zu machen - gleich in dreifacher Ausprägung, als ich drei wunderbare Menschen für eine 30minütigen Sitzung in der Kammer begrüßen durfte, und sagen wir einfach, ich wurde nicht enttäuscht. Eigentlich waren vier Sarkophage besetzt, aber die vierte Person war meine liebe Christiane, die die Produkte genauso lange einnimmt wie ich. Dennoch war die Sitzung in vielerlei Hinsicht unglaublich magisch.

Bei einer Person löste die kurze Sitzung einen regelrechten Transformationsprozess aus, während die andere am nächsten Tag begann, Veränderungen in ihrem Leben vorzunehmen, die sie seit Monaten aufgeschoben hatte. Auch für mich war die Sitzung von großer Bedeutung, nicht nur wegen der Verbindung der ROOT-Produkten mit meiner Arbeit, sondern auch wegen einer persönlichen Begegnung mit einem "alten Freund", der zu Besuch kam und die nächste Stufe meines Wirkens ankündigte. Normalerweise erscheinen die Besucher in der Kammer für die anderen, aber nicht für mich. Dieses Mal war es anders ... und daher umso berührender und heiliger.

Heiligkeit war überhaupt das Thema der Sitzung. Ich war überwältigt davon, wie ich die Lichtkörper der drei ROOT-Benutzer wahrnahm. Nach allem, was ich weiß und im Laufe der Jahre gesehen habe, ist der LKP niemals ein schrittweiser Prozess. Er findet in Phasen statt, kommt in Wellen, wenn man so will und ist niemals gleichmäßig. Bei mir selbst gab und gibt es zum Beispiel intensivere und weniger intensive Phasen. Dieser unstete Prozess zeigt sich mir visuell (wenn man das überhaupt sagen kann) in der Farbe, die ich wahrnehme, bestimmt durch die Lichtmenge, die in den Zellen vorhanden ist, und in der Gleichmäßigkeit (oder dessen Mangel) der Verteilung des Energiefeldes, das sich vor meinen Augen entfaltet.

Was sich für mich wie eine erstaunliche Offenbarung anfühlte, war, dass alle drei ROOT-Benutzer in der Kammer einen sehr gleichmäßig "beleuchteten" Lichtkörper hatten. In jedem war eine unterschiedliche Menge an Licht in den Zellen vorhanden, aber in allen war die Verteilung dieser lichtgefüllten Zellen atemberaubend gleichmäßig.

Stell dir vor, Du hast drei Blumen des Lebens vor dir, die im leeren Raum schweben, und jede von ihnen hat eine unterschiedliche Lichtmenge. Eine leuchtet mit 220 Watt beleuchtet, die nächste mit 280 und die dritte mit 294 Watt. Das ist das Bild, das ich hatte. Ich konnte im einzelnen Lichtkörper keinen Bereich sehen, in dem mehr Licht vorhanden war als in einem anderen Bereich des Körpers. Ich weiß gar nicht genau, was ich erwartet hatte, aber dies nicht.

Da ich bisher nur die Energiekörper von drei ROOT-Nutzern gesehen habe, ziehe ich eine vorläufige Schlussfolgerung, wenn auch mit Vorsicht, denn seien wir mal ehrlich: Alle Schlüsse, die ich ziehe, und alle Aussagen, die ich treffe, beruhen ausschließlich auf meiner Wahrnehmung, und meine Wahrnehmung hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab, die ich nicht immer vollständig unter Kontrolle habe und ... ich bin sicherlich nicht ohne Fehler. Es ist keine Maschine oder ein Messgerät beteiligt, also ist nichts davon in irgendeiner Weise wissenschaftlich gültig. In der Vergangenheit hat sich jedoch gezeigt, dass das, was ich in der Kammer gesehen und getan habe, im Nachhinein viel häufiger richtig war als eben nicht. Meine Trefferquote ist sehr hoch, und da ich meinen Wahrnehmungen voll und ganz vertraue (es wäre wirklich ein Problem, wenn ich es nicht täte), kann ich Folgendes sagen:

Es gibt keinen Zweifel, nicht einmal einen wissenschaftlichen, dass die Wirkung, die Clean Slate auf die menschlichen Zellen hat, eine positive Wirkung auf den Lichtkörperprozess (LKP) hat. Die anderen Produkte arbeiten synergetisch mit Clean Slate und bringen Energie und Licht in die Zellen - überall im Körper. Es scheint, dass sich die ROOT-Produkte positiv auf die Umwandlung der Lichtkörperstruktur in ihre höher schwingende kristalline Form auswirken und ganz grundlegend die Transformation von einer Kohlenstoff-basierten zu einer Silizium-basierten Körperstruktur unterstützen.

Es ist bekannt, dass der LKP besonders dort, wo im Körper bereits Schwachstellen und nicht ausgeheilte Bereiche sind reichlich Schmerzen und Unwohlsein verursachen kann.  Obwohl ich dies in keiner Weise beweisen kann, erscheint es mir logisch, dass die Einnahme der ROOT-Produkte dies "ausbügelt" und hier eine ausgleichende Wirkung hat. Ich bin auch ziemlich sicher, dass diese Produkte umso hilfreicher und wirksamer sind, je weiter der LKP fortgeschritten ist. 

Darüber hinaus können sie natürlich eine entscheidende Rolle bei der anfänglichen Erweckung des höheren Bewusstseins in einer Person spielen und so für eine Initialzündung des LKP sorgen. Wenn die Zellen entgiften und mehr Licht in die Zellen dringt, dann kann dies für ein Erwachen auf dem nächsten Level sorgen - egal, wo jemand steht. Denn Licht in den Zellen heißt: Bewusstsein.

Ohne Frage sind die ROOT-Produkte eine Macht in dieser Zeit und von unfaßbar großem Wert für den Prozess des Erwachens und den dazugehörigen Aufstiegsprozess auf diesem Planeten. Dies wurde mir mehrfach von von mehreren Anwendern bestätigt, die durch kombinierte Einnahme von Clean Slate in einen Prozess des Erwachens katapultiert wurden, den sie als "eine ganz neue Ebene" bezeichneten. Ich denke, jeder, der hier liest, kann sich vorstellen, was dies für die Zeit, in der wir uns gerade befinden, bedeuten kann.

Fazit: Das Potenzial, das die ROOT-Produkte für die Evolution des menschlichen Bewusstseins auf diesem Planeten haben, ist unbeschreiblich groß und ist im Moment noch gar nicht absehbar.



Nochmals, diese Aussagen basieren ausschließlich auf meinen eigenen Wahrnehmungen (zumindest im Moment). Wie bei allem, was auf dem Gebiet der Mystik und Spiritualität gesagt wird, kann man es glauben oder nicht, und man sollte immer - IMMER - seiner eigenen Intuition vertrauen, denn das ist die einzige Führung, die wir haben.

Aber ... was wäre, wenn ich recht hätte?

Was wäre, …

… wenn es ein natürliches Mittel gäbe, das uns helfen könnte, alles loszulassen, was uns in der Vergangenheit behindert, blockiert, gebunden, sabotiert und vergiftet hat, und uns näher zu unserer eigenen Essenz und zu Gott selbst bringen kann?