Vom Dai Mai & der Magie der Tempelweihe

Eigentlich sollte mich nach den vergangenen zwei Jahren ja nichts mehr aus den Socken hauen, doch die Tempelweihe am heutigen Abend hat es geschafft. Ich möchte nachfolgend gerne Zusammenhänge aufzeigen, die sich auf magische Weise auf den heutigen Tag hin entwickelt hatten und vorhin in einem unglaublich kraftvollen Ritual in der Einweihungskammer ihren vorläufigen Höhepunkt fanden. Mein Gefühl sagt mir, was bisher geschah ist erst der Anfang. Aber, der Reihe nach ...

 

Vor einer Woche erzählte mir eine liebe Dispenza-Freundin, die in Fort Collins, Colorado als TCM-Akupunkteurin wirkt, von ihrem neuesten Forschungsgebiet: fünf "Gefäße" deren Aktivierung auf der feinstofflichen Ebene eine enorme Auswirkung auf das Bewusstsein haben können, so sagt jedenfalls ihre TCM-Lehrerin. Von der Traditionellen Chinesischen Medizin habe ich zwar nur laienhafte Ahnung, doch ich fand das alles spannend und hörte gut zu. Bei der Beschreibung des fünften wechselte ich dann plötzlich von interessiert auf hell wach. Es sitzt wie ein Gürtel um die Hüfte, erklärte sie.

Habe ich schon erwähnt, dass ich seit einigen Monaten richtig krasse Hüftschmerzen habe? Eine Kombination aus Clean Slate und verkürzter Muskulatur, doch wenn ich zurückdenke, dann hatte ich das Gefühl, einen Eisengürtel um meine Hüfte zu haben schon oft in meinem Leben. Außerdem ist mir bewusst, dass die Hüfte eine Kernzone im Lichtkörperprozess darstellt, insbesondere bei Frauen. Warum das so ist, darüber hatte ich mir allerdings bisher noch keine Gedanken gemacht.

 

Bis heute nachmittag.

 

Da lag ich nämlich im Garten auf einer Liege neben meiner lieben Freundin Heike und döste im Halbschatten vor mich hin, als es plötzlich "bang" machte in meinem Kopf und die Downloads zu rasseln begannen. Besagten Gürtel gilt es in allen Frauen jetzt zu lösen, und hier liegt die Betonung auf JETZT. Er behindert uns darin, die Neue Erde zu gebären.

 

Gibt es in dieser Zeit noch eine Frau, der nicht bewusst ist, dass ihre Aufgabe in dieser Zeit es ist, vollkommen in ihre Kraft zu kommen und nun endlich hier ihre Aufgabe zu erfüllen? Wohl kaum. Wir alle wissen es. Die meisten von uns zwar keine Ahnung - noch nicht! - wie das im Detail ausschauen soll, doch wir wissen um die Tatsache.

Als ich so auf meiner Liege vor mich hin döste, wurden mir die offensichtlichen Zusammenhänge zwischen der Tempelweihe und diesem besagten Gürtel klar und ich wurde eindringlich angewiesen, am Abend alle Teilnehmerinnern nach Hüftproblemen zu befragen bevor wir irgend etwas anderes tun würden.

Das tat ich auch, und das Feedback war verblüffend. Ich erzählte von der Beschreibung meiner Freundin, da zückte schon eine wundervolle Teilnehmerin ihr TCM-Buch und las uns vor. Der Gürtel heißt DAI MAI und was sie uns vorlas flashte uns erst einmal. Ich bekam sofort Input, den Dai Mai als Ganzes in der Invokation zu aktivieren, und alle stimmten dem zu.

 

Das Ritual war einmal mehr der Hammer. Marion und ich leiteten wahnsinnig viele alten Energien ab. Maria Magdalena und Mutter Maria erschienen in der Kammer und am Ende hatten die meisten Weiber etwas tief berührendes zu erzählen.

 

Der eigentliche Knaller für mich kam allerdings im Nachgang. Nachfolgend der Auszug aus dem Buch "Die Entstehung, der Verlauf und die Bedeutung der 8 qi jing ba mai" von Nicola Schlott, welches mir die Teilnehmerin hat zukommen lassen. Ich poste es bewusst hier, denn es wird für jede der frisch geweihten Templerinnen eine besondere Bedeutung haben. Nichts, aber auch gar nichts, ist hier Zu-Fall!!

In diesem Sinne ... und in tiefer Dankbarkeit für die ganz großartigen Frauen, die ich auf der Reise durch diese spannende Zeit kennenlernen darf und die mein Leben jeden Tag aufs Neue bereichern. In Liebe!



Verlauf des Dai Mai


Das Gürtelgefäß ist der einzig horizontal verlaufende Meridian des Körpers, der gleich einem
Gürtel die Taille umfließt und den Körper in zwei Hälften teilt. Er entspringt am Ende der
elften Rippe in Le 13, verläuft weiter durch Gb 26, Gb 27, Gb 28 zu Gb 28, Gb27, Gb 26, Le
n im Lendenwirbelbereich
13 und umfließt den Rücken im Lendenwirbelbereich.


Aufgaben des Dai Mai


Der Dai Mai verbindet und harmonisiert die obere und untere Körperhälfte, wird auch als
Auffangbecken übermäßiger Emotionen des Holzes und der Erde gesehen. Durch seine
horizontale Ausrichtung nimmt er bei Erschlaffung bzw. Straffung besonderen Einfluss auf
den freien Fluss von Magen und MilzQi, sowie auch auf die Funktion von Leber und
Gallenblase. In seiner engen Verbindung zur Gallenblase sorgt er für die Geschmeidigkeit
und Flexibilität der Sehnen.


Wichtige Punkte des Dai Mai

 

Der Öffnungspunkt des Dai Mai ist Gb 41 und der Schlüsselpunkt Sj 5.


Gb 41 Tränenüberströmt am Fuß (Zu Lin Qi)

 

Dieser Punkt verteilt das LebeQi, unterstützt Thorax und laterale Rippenregion, transformiert Schleim und beseitigt Knoten, unterstützt die Mammae, klärt den Kopf und unterstützt die Augen.
Besonderheiten: Es handelt sich um den Öffnungspunkt des Dai Mai und Schlüsselpunkt des Yang Wei Mai. Er ist BachShuPunkt, Holzpunkt, BenPunkt und AustrittsPunkt
.

Er repräsentiert die wiederbelebende Kraft des Frühlings und findet seinen Einsatz bei
Frustration, Depression, einseitiger Migräne und trockenen Augen auf Grund von
zurückgehaltenen Gefühlen.
Auf der anderen Seite findet er aber auch bei psychischer Labilität Einsatz: Wenn alles nur
noch zum Heulen ist und der kleinste Windhauch einen zum Heulen bringt und verhilft hier
zu einer optimistischeren Grundhaltung
.


Gb 26 Gürtelgefäß (Dai Mai)

 

Er reguliert den Dai Mai, den Uterus, leitet feuchte Hitze aus, reguliert die Menstruation und
stoppt vaginalen Ausfluss
. I
m psychischen findet er Einsatz bei zerstreuten Personen, die zu viele Pläne schmieden oder zu verkrampft sind, was den gesunden Tonus des Gallenblasenbeamten behindert, Entscheidungen zu treffen.


Gb 28 Verbindender Weg (Wei Dao)

 

Dieser Punkt reguliert den Dai Mai, den San Jiao, Dünn und Dickdarm, bewegt stagniertes
Qi und er leitet Feuchtigkeit aus
.
Auch in diesem Punkt wird ein Zuviel an unorganisierter Bewegung, das sich körperlich als
Bauchkrämpfe oder unregelmäßiger Menstruation ausdrücken kann, wieder in koordinierte
Bahnen gelenkt, hier wo Entscheidungsprozesse statt finden und getroffen werden müssen
in freier Kommunikation mit dem Kopf
.


Sj 5 Äußeres Grenztor (Wai Guan)

 

Er vertreibt Wind, unterstützt Kopf und Ohren, klärt Hitze, macht die Leitbahn durchgängig
und lindert Schmerzen.

Besonderheiten: Er ist Öffnungspunkt des Yang Wei Mai, Schlüsselpunkt des Dai Mai,

AnalgesiePunkt für die oberen Extremitäten.
Dieser Punkt ist der Botschafter für soziale Angelegenheiten. Ist das Tor geschlossen, können
wir keine guten Beziehungen haben, ist es zu offen, werden wir psychisch wie auch
körperlich zu anfällig. Manche Menschen haben zwar Zugang zu ihren Gefühlen, können sie
aber nicht ausdrücken oder fühlen sich nicht wert genug als das andere es hören wollten.
Was sich oft in BiSyndromen im Bereich von Schultern und Armen zeigt
.

Pathologien des Dai Mai


Im Unteren San Jiao kann es zu Stagnation von Hitze, Feuchtigkeit kommen, was zu Zystitis,
Candida Albicans, unregelmäßiger, schmerzhafter Menstruation sowie Ausfluss führen kann
oder Hautausschlägen wie HerpesGenitalis (sowie Herpes Zoster) aber auch Bartholinitis.
Holzstörungen, wie in Verbindung mit Stress und Ärger auftretende Kopfschmerzen, weisen
auf eine Fülle im Dai Mai hin, manifestieren sich meist einseitig, häufig an der rechten Seite
in der Schläfenregion und werden von Lichtempfindlichkeit begleitet.
Durch mangelnde Qi Zirkulation zwischen oben und unten kann es zur Schwäche in den
Beinen kommen. Der Verlauf des Gürtelgefäßes ist auch ein Hinweis auf seine Anwendung
wenn es im Bereich der Hüfte zu Problemen kommt.
Fehlerhafte Verdauung auf Grund einer von stagniertem Leber oder GallenblasenQi, wie
z.B. beim Colon irritabile legen auch den Einsatz vom Dai Mai nahe.


Wenn Du im eiskalten Wasser sitzt, den Kopf zwischen den Schultern

Und alles tut weh.

Vermoderndes Treibholz dich umgibt, als stündest du einsam und nackt

Im eiskalten Schnee.

Zerschredder das Holz, es ist es nicht wert,

gib dem Bauch wieder Raum, damit er Dich nährt.

Mach den Dai Mai auf,

lass die Gefühle hinaus.

Tränenüberströmt findest du raus

Durch das äußere Passtor in des Lebens freien Lauf.

Zusammenfassend sollte man bedenken, dass auch wenn die 8 außerordentlichen Gefäße
oberflächlich verlaufen, man sie doch mit Vorsicht behandeln sollte, da man hier auf tiefe
energetische Kräfte zugreift, sollten sie erst angezapft werden, wenn man über die 12
Leitbahnen nicht weiter kommt. Gerade der Ren und der Du Mai sollten nur benutzt
werden um eine Starthilfe fürs System zu leisten.

Bei Frauen wird der Öffnungspunkt rechts und bei Männern links gestochen, die
Schlüsselpunkte werden kontralateral gestochen.

Oft empfinden die Patienten beim Öffnen der „Außerordentlichen Gefäße“ eine schnelle und
gravierende Veränderung.


 

Spätestens jetzt ist klar: Bei der TEMPELWEIHE geht es um so viel mehr als "nur" Schoßraum- und Ahnenheilung...