ROOT Report Woche 5: Eine Reise "nach oben"

Als ich vor etwas mehr als fünf Wochen mit den ROOT-Produkten begann, tat ich dies aus zwei Gründen: wegen dem Potenzial für körperliche Heilung und der möglichen Unterstützung des Lichtkörperprozesses (LKP). Letzteres, so dachte ich, würde sicher ein langfristiger Prozess sein, der in uns meist unbemerkt ablaufen würde, da viele Veränderungen, die in unseren feinstofflichen Körpern stattfinden, normalerweise unter unserem Radar fliegen. Ich hatte jedoch nicht erwartet, auf eine Reise zu gehen, die mich zu Themen bringen würde, die ich lange abgehandelt glaubte.

Auf der physischen Seite waren die Veränderungen, die seit meinem letzten Bericht stattfanden, absolut erstaunlich. Über einen Zeitraum von etwa zwei Wochen war meine Gesichtshaut sehr schuppig und extrem trocken. Eines Morgens fand ich Hautschuppen auf meinem Kopfkissen, und einen Moment lang dachte ich, ich hätte über Nacht Schuppen entwickelt, aber dann dämmerte es mir ... diese Hautschüppchen stammten von meinem Gesicht. Ein paar Tage lang fühlte sich meine Haut sogar so angespannt an, dass ich mit keinem der Produkte, die ich im Haus hatte, eine Linderung erzielen konnte. Nicht einmal reines Olivenöl half. Erst als ich auf die Idee kam, Olivenöl mit ROOTs Restore zu mischen begann sich die Haut zu entspannen und besser zu fühlen. Und dann, vor einigen Tagen, wachte ich morgens auf und sah ... nun ja, anders aus. Plötzlich war mein Gesicht rosig, frisch und die Haut war geschmeidig und sah pumperl gesund aus.

Die Hautzellen brauchen 28 Tage, um sich vollständig zu erneuern, und ich fühle sich das auch an: erneuert. Jetzt freue ich mich schon darauf, wenn meine Leber ihren Erneuerungszyklus abgeschlossen hat, der zwischen 180 und 360 Tagen liegt. In der ROOT-Gemeinschaft kursieren Berichte darüber, wie man eine nichtalkoholische Fettleber innerhalb von zwei bis sechs Monaten von massiv erhöhten ALT- und AST-Werten auf das untere Ende des grünen Bereichs bringen kann.

 Alles in allem fühle ich mich mit den Produkten großartig. Ich nehme 2 x 15 Tropfen Clean Slate pro Tag und 1 ZeroIn am Morgen. Restore ist noch nicht Teil meiner täglichen Routine. Ich habe gänzlich aufgehört, andere Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen, abgesehen von etwas Vitamin C und D3/K2, einfach weil ich so viele Reste in meiner großen Schachtel mit Nahrungsergänzungsmitteln habe und ich nicht möchte, dass diese teuren Produkte verschwendet werden.

Ich sollte erwähnen, dass ich, wenn ich sage "Ich fühle mich großartig", tatsächlich körperlich großartig meine. Emotional oder mental war das eine ganze Zeit lang nicht der Fall. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob das, was ich zu berichten habe, ein direktes Ergebnis der Einnahme von ROOT-Produkten ist, aber ... nun ja, los geht's.

Kurz nach meinem letzten ROOT-Bericht begann ich, in einen seltsamen Prozess einzutauchen, der mich wirklich überraschte. Die Detox-Erfahrung mit der deutschen Gruppe war eine Herausforderung für mich. Ich glaube, zum ersten Mal in meinem Leben erkannte ich das ganze Ausmaß der körperlichen Folgen eines massiven Burnouts, das schon viel früher in meinem Leben begonnen hatte, als ich bereit war, zuzugeben. Jetzt begann ich zu erkennen, wie alles zusammenhängt ... wie Nebennierenermüdung, Schilddrüsenfehlfunktion, ein träger Stoffwechsel, Leaky Gut und hormonelle Störungen zusammenhängen und was Schwermetallvergiftungen im Körper damit zu tun haben.

Die oben genannten Faktoren sind nicht nur ein Rezept für eine Vergiftungskatastrophe im Körper, sondern führen auch zu Gewichtszunahme und vielen anderen "Nebenwirkungen", die man leicht als etwas anderes abtun könnte, wie z. B. geistiger Nebel und emotionale Müdigkeit.

Mit all dem im Hinterkopf begann ich, meine frühe Kindheit mit anderen Augen zu betrachten, und tatsächlich, während ich versuchte, mich an Dinge zu erinnern, fand ich etwas, das ich schon Jahrzehnte lang nicht mehr gesehen hatte: meine Geburtsurkunde. Notiert auf der Gebursurkunde dank meiner pragmatisch orientierten Mutter fand ich einiges, das eine Lawine lostrat für mich ...

Ich werde nicht jede Einzelheit hier erzählen, doch die Lawine, die mich überrollte hatte mit meiner Geburt zu tun und dem daraus resultierenden Verhältnis, oder Vertrauen zum Leben und zum Göttlichen. Es folgten Trauer, Wut, Ohnmacht, und all die Emotionen, denen wir wenn möglich so gerne aus dem Weg gehen. Eine Woche später sitze ich hier und frage mich, welche Rolle CLEAN SLATE und ZEROIN hier gespielt haben.

Kann ein aus Schiefergestein gefracktes Zeolith unsere Beziehung zum Göttlichen bereinigen?

Natürlich. Es macht absolut Sinn. Dank der genialen mit dem trojanischen Pferd Vitamin C gepaarten FrackingTechnik dringt Clean Slate bis ins Innerste unserer Zellen vor, Zellen, die unsere DNA enthalten, unsere genetische Prägung und damit die Codierung unserer Verbindung zum Göttlichen. Was machen wohl die Gifte in der Zelle, die dort eigentlich nichts zu suchen haben, wie z.B. Schwermetalle, Aluminium,

Zellen, die mit Giften gefüllt sind, hemmen die Verbindung zu deiner wahren Essenz, dem Göttlichen und dem Leben selbst. Sobald diese Gifte beseitigt sind, öffnen sich die Tore, um auf viel direktere und tiefgreifendere Weise mit dem Leben in Verbindung zu treten und damit öffnet sich verstärkt die Möglichkeit, an unser wirkliches Potenzial zu kommen und zu werden, wer wir wirklich sind.

Füge dem noch die Kraft von ZEROIN hinzu, das Klarheit im Kopf verschafft und den Schlaf verbessert, damit die in der REM Phase stattfindende Zellenreparatur gewährleistet ist, und RESTORE, das die Zellen mit dem Besten, was die Natur zu bieten hat, versorgt und erneuert, und Du hast das perfekte Rezept, um deinen Körper über seine Zellstruktur wieder mit deinem göttlichen Erbe rückzuverbinden.

Danke, Dr. Christina Rahm und Clayton Thomas für diese wundervollen, magischen Produkte, die in der kommenden Zeit nicht nur Leben retten, sondern auch neues Leben, auf einer höheren Schwingungsebene ermöglichen werden.